Über uns

Über mich – Jana

Wie heißt es so schön: Sachsen, wo die hübschen Mädchen wachsen, und genau da komme ich her ;-). Fraglich ist nur, ob dieses Sprichwort nach einem längeren Interview immer noch Bestand hätte,  “ei verbübscht nochehma”. Im Elbflorenz geboren, zog ich noch recht jung in eine kleine Stadt an der romantischen Straße. Dort verbrachte ich meine Kindheit und Jugend und lernte das Handwerk des Zuckerbäckers. Nachdem ich tausende Zuckerblümchen auf mehrstöckige Hochzeitstorten draufgeklebt hatte (und NIE!!! eine Einzige mitessen durfte!!!), filigran mit Zuckerschrift Bänder mit Inschriften wie “Berti&Chantal forever” oder “Schnurzel liebt dich noch immer” verzierte, bin ich nun endlich dran, einem Konditorkollegen das Leben schwer zu machen :) Nein, es besser zu machen :)

Die Passion für das Handwerk blieb bestehen, doch mein Wissensdurst trieb mich dazu, noch einmal die Schulbank zu drücken, um dann in einigen Jahren meine armen Schüler mit meiner “Besserwisserei” zu quälen und nicht mehr den Adam.


Über mich – Adam

AdamGeboren bin ich Anfang der 80iger Jahre in Budapest (Ungarn). Nachdem ich die Zeit der VoKu-HiLa-Frisur und Karottenjeans satt hatte, beschloss ich nach Hamburg umzusiedeln und mir dort durch die steife Brise das Haarspray aus der Föhnfrisur rauswehen zu lassen. Neben einer der Sprachen meines neuen Heimatlandes lernte ich auch die Sprache der virtuellen Welt- und die Schule tat ihr Übriges. Man kann mich wohl zurecht multilingual nennen. Nach wenigen Jahren, die dazu ausreichten, mir eine Fischphobie anzutrainieren, beschloss ich dann, den Weißwurstäquator zu überqueren, und liess mich im wunderschönen München nieder. Nichtsdestotrotz brauchte ich fast zwei Jahrzehnte, bis ich meine erste Lederhosen kaufte. Auch wenn ich lernfähig bin, mein Computerfremdsprachendiplom beweist es wohl, so habe ich jedoch den Dialekt hier nie ganz übernehmen können- allerdings reicht es für “Leberkäs, Brez’n, und Spezi”- mehr würde mir, wenn es nur nach mir ginge, eh nicht ins Haus kommen :)

Aber zurück zu mir, nachdem ich mir meine erste eigene Einzimmer-Burg kaufte, einmal um die Welt flog, um mit wilden Kängurus zu kämpfen und mir meinen ersten BMW-Rappen zugelegt hatte, war ich bereit, nach Jahren des einsamen Umherziehens mein Burg-Fräulein zu suchen.


Über uns

Wir lieben: uns und unsere Familien, gutes Essen, gute Filme, unsere Freunde, Reisen, Radfahren, Therme, Kochbücher …

Adam liebt: Jana, noch mehr gutes Essen – also die andere Hälfte von Janas Portion, Spezi – literweise, Pasta…, lange Ausschlafen, Computer, Serien auf Englisch, Reisen, Fotografieren, Fußball, Radfahren mit Ziel (Vorzugsweise Biergarten), Jana die kocht, blickdichte Vorhänge – die Sonne könnte ja der Informatikerbräune schaden, die Hinrunde, die Rückrunde.

Jana liebt: Adam, nicht ganz soo langes Ausschlafen, damit man noch was erledigen kann, Reisen², Blumen, Kaffee³ (was dem Adam sein Spezi, ist ihr der Kaffee), Lesen, Kochen – und Adam der danach aufräumt, gutes Wetter, Deko-Chichi, Serien mit Untertitel, Kochbücher zum Einschlafen, die Winterpause, die Sommerpause.